Startseite

Klimasparbuch „Klimafreundlich Leben im Kreis Wesel“: Interessierte Unternehmen gesucht!

02.07.2019

Das Klimabündnis der Kommunen im Kreis Wesel und die beiden LEADER-Regionen „Lippe-Issel-Niederrhein“ und „Niederrhein: Natürlich lebendig!“ arbeiten an einem neuen Projekt für die Region: gemeinsam mit dem Münchener Oekom-Verlag wird das erste Klimasparbuch für den Kreis Wesel erstellt.

Als Erscheinungstermin wird das Jahresende 2019 angestrebt. Die Auflage beträgt 15.000 Exemplare. Dieses Gutschein- und Ratgeberbuch bietet Bürgerinnen und Bürgern überraschende Klimatipps in den Kategorien „Bauen und Wohnen“, „Ernährung“, „Konsum“ sowie „Mobilität“ aus ihrer Region. Neben diesen allgemeinen Tipps wird das Buch auch Gutscheine von lokalen Unternehmen und Initiativen enthalten – um einen Anreiz zu geben, Neues auszuprobieren und den Alltag klimafreundlicher zu gestalten.

Lokale Firmen, die durch ihre Produkte oder Dienstleistungen klimafreundlich oder nachhaltig wirken, finden im Gutscheinteil des Klimasparbuchs eine kostenlose Plattform, um ihre Angebote vorzustellen und damit neue Kund*innen zu gewinnen. Auf der Website www.klimasparbuch.net gibt es eine Sammlung verschiedener Klimasparbücher, die auch einen Blick ins Buch gewähren.

Unternehmen, die an der für sie kostenlosen Kooperation interessiert sind, können sich bis 31. Juli 2019 an Frau Vera Feix beim Oekom-Verlag (089 544184 20, feix@oekom.de) wenden.

Die Klimaschutzmanager/innen Luuk Masselink (Alpen), René Böhm (Kamp-Lintfort), Giovanni Rumolo (Moers), Stephan Baur (Neukirchen Vluyn), Nicole Weber F. Santos (Rheinberg) und Miriam Böckmann (Sonsbeck) und Björn Gerritz, Stadtplaner in Xanten, sowie auch die Klimaschutzmanager/innen der rechtsrheinischen Kommunen im Kreis Wesel, freuen sich über Unterstützung dieser Initiative durch lokale Firmen, Läden und Betriebe, die Teil des Klimasparbuchs werden wollen. „Mit dem Klimasparbuch geben wir unseren Bürger/innen ein kompaktes Nachschlagewerk zum klimafreundlichen Leben in unserer Region an die Hand. Viele Tipps werden durch Gutscheine ergänzt, die dazu anregen, vielleicht mal etwas Neues auszuprobieren, um den Alltag nachhaltiger zu gestalten.“ Die Klimasparbücher werden ab Jahresende bei den Klimaschutzmanager/innen erhältlich sein und auf Veranstaltungen verteilt werden.