Startseite

Gelbe Tonne/Gelber Sack - Falsche Befüllung und die Folgen …

21.03.2019

Ab sofort werden die Gelben Tonnen und Gelben Säcke für die Erfassung von Leichtstoffverpackungen in Sonsbeck von der Firma Schönmackers Umweltdienste GmbH & Co. KG verstärkt kontrolliert.

Gelbe Tonnen und Gelbe Säcke dienen der Entsorgung von Leichtstoffverpackungen mit dem „Grünen Punkt“, die aus Kunststoff, Aluminium, Weißblech oder Verbundstoff sind. Aus den Sonsbecker Sammlungen müssen erhebliche Mengen an Restmüll aussortiert werden, teilt das vom Grünen Punkt beauftragte Entsorgungsunternehmen mit. Behältnisse, die mit Müll (zum Beispiel Restmüll, Baumischabfälle, Bioabfall, sonstigen Produkten aus Kunststoff, etc.) befüllt sind, werden mit der Bitte zur Nachsortierung stehen gelassen. Dies hat die Firma Schönmackers jetzt angekündigt. Bei Kontrollen festgestellte Fehlbefüllungen werden durch einen Aufkleber gekennzeichnet, der auf die Fehlbefüllung hinweist und den Verursacher zur Nachsortierung auffordert. Bei nachweislich wiederholten gravierenden Fehlbefüllungen behält sich die Firma Schönmackers vor, die Gefäße einzuziehen und die Abfallerzeuger vorübergehend von der Sammlung auszuschließen. Zu dieser Maßnahme sieht sich die Firma Schönmackers aufgrund gestiegener Reklamationen seitens des Betreibers der Sortieranlagen gezwungen. Fehlbefüllte gelbe Tonnen und Gelbe Säcke verursachen einen enormen Aufwand und damit erhebliche Kosten in den Sortieranlagen. Nur die Sortenreinheit der Wertstoffe ermöglicht eine optimale Wiederverwertung. Gleichzeitig trägt das Recycling von Wertstoffen zum Umwelt- und Klimaschutz bei. Die Bürger/-innen werden deshalb um Mithilfe bei Kontrolle und Mülltrennung gebeten. Über die Internetpräsenz der Firma Schönmackers (www.schoenmackers.de) können Informationen zum richtigen Sortierverhalten abgerufen werden. Bei Fragen, Anregungen oder Beschwerden können sich Bürgerinnen und Bürger auch telefonisch mit der Firma Schönmackers unter 0800/1747474 (kostenlos) in Verbindung setzen.